Sonntag , 22 September 2019

Schlagwörter Archiv: Rene Lezard

Rückblick: 2014 – Kein allzu schlechtes Börsenjahr

689330_original_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de

 Nur noch wenige Handelstage liegen vor uns im Jahr 2014. Es wird also Zeit, Bilanz zu ziehen und vorauszublicken. An sich lief das Jahr gar nicht so schlecht. Mit dem Ukraine-Konflikt, dem Vormarsch des Islamischen Staats, dem heftigen Ölpreisverfall, dem Aufflammen der europäischen Schuldenkrise und dem Auslaufen der Anleihekaufprogramme der Federal Reserve gab es jede Menge Ereignisse, die immer ... Mehr lesen »

Anleihen: Entwarnung bei Mittelständlern (VST Building Technologies & Rene Lezard)

VST_ClarionHotelStockholm

Der Markt für Mittelstandsanleihen ist 2014 eine mittlere Katastrophe. Mehr als ein halbes dutzend Unternehmen haben bereits Insolvenz angemeldet. Dementsprechend drückt das auf die Stimmung der Investoren. Viele Bonds wurden – obwohl es operativ keine schlechten Zahlen gab – blindlings abverkauft. Aus solch einer Stimmung heraus entstehen aber oft auch Chancen für Anleger, die differenzierter vorgehen. Wir hatten Ihnen beispielsweise ... Mehr lesen »

Schneekoppe, Mifa, VST Group, Rene Lezard: Anleihen unter Druck

VST_ClarionHotelStockholm

385 Mio. Euro wurden im ersten Halbjahr im Segment der sogenannten Mittelstandsanleihen eingesammelt. Das ist etwas mehr als ein Drittel des Volumens im ersten Halbjahr 2013. Nur acht Emissionen gab es überhaupt am Markt. Die Welle von Pleiten bei den Emittenten macht sich also deutlich bemerkbar. Jüngste Negativ-Beispiele sind Schneekoppe, die unter einen Schutzschirm flüchteten, und Mifa, die Zinsen stunden ... Mehr lesen »

René Lezard im Plan

Rene_Lezard_Storeansicht_aussen_3

So richtig glücklich sind wir bisher nicht mit unserem Engagement bei der Anleihe von René Lezard (72,05%; DE000A1PGQR1). Der Kurs des festverzinslichen Wertpapiers ist in Folge der negative Nachrichtenflut bei Mittelstandsbonds deutlich gefallen. Dennoch glauben wir, dass wir hier auf das richtige Pferd setzen und vor allem technische Gründe für den Kursabsturz verantwortlich sind. Bestätigt werden wir von den Zahlen, ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen