Samstag , 20 Juli 2019

Schlagwörter Archiv: Fussball

Bet-at-home.com: Wie weit kann die Aktie noch laufen?

Schalke04_12600_131217_betathome_658x370

Am Donnerstag hat Bet-at-home.com endlich das Geheimnis um die Dividende gelüftet. Die Anteilseigner werden stattliche 7,50 Euro je Aktie und damit das obere Ende der selbst ausgegebenen Range erhalten. Die Ausschüttung besteht aus einer regulären Zahlung in Höhe von 2,50 Euro sowie einer Sonderzahlung von 5 Euro. Unser Musterdepotwert kommt damit auf eine stattliche Dividendenrendite von über 6% (HV am ... Mehr lesen »

Bet-at-home.com: Vorstand kündigt mindestens 10 Euro als Dividende an!

HerthaBSC_24562_nico-schulz-augsburg-1516_02_656x369

Es war schon eine Riesenüberraschung, dass Bet-at-home.com die Dividende für das abgeschlossene Geschäftsjahr von 1,20 Euro auf 4,50 Euro erhöhte. Man hatte maximal mit etwas über 2 Euro gerechnet. Auf der Hauptversammlung am vergangenen Donnerstag ging der Vorstand aber in die Vollen. So kündigt man an, für das laufende Geschäftsjahr mindestens 10 bis 15 Euro auszuschütten. Das ist selbst auf ... Mehr lesen »

Constantin Medien: Sind die Bundesliga-Rechte ein Thema?

Constantin-Medien_sport1_start

Das Bundeskartellamt hat bei der Vergabe der Rechte an den Spielen der Fußball-Bundesliga für Spannung gesorgt. Die Behörde setzte gegenüber der DFL die „No Single Buyer Rule“ durch, wie es heißt. Somit wird der Bezahlsender Sky künftig nicht mehr unbedingt „alle Spiele, alle Tore“ zeigen können. Vielmehr kommt den Bundesliga-Vereinen die Vorgabe entgegen. Sie hoffen, durch mehr Wettbewerb höhere Einnahmen ... Mehr lesen »

Bet-at-Home AG: Kräftige Dividendenerhöhung treibt Aktienkurs!

HerthaBSC_24562_nico-schulz-augsburg-1516_02_656x369

Man kann die Märkte auch dann noch überraschen, wenn die Erwartungen bereits hoch sind. Das jedenfalls stellte Bet-at-Home unter Beweis. Der österreichische Wettanbieter will für das abgelaufene Geschäftsjahr 4,50 Euro je Aktie ausschütten (Vorjahr: 1,20 Euro). Damit lag man deutlich über den Schätzungen am Markt. Der Vorstand trägt damit dem höheren Kursniveau und der guten operativen Entwicklung Rechnung. Nach Bekanntgabe ... Mehr lesen »

Deutsche Aktien im Schnelldurchlauf – Teil 3 – bet-at-home.com & Windeln.de

calculator-178124_1920_pixabay-AlexanderStein

Die Zahlensaison für das zweite Quartal befindet sich in diesen Tagen auf ihrem Höhepunkt. Und das mitten in der deutschen Ferienzeit und einem schwierigen Börsenumfeld. Deshalb gibt es vom Investor Magazin diese Woche eine schlanke Sommerausgabe. Wir blicken auf die Ergebnisse unserer Empfehlungswerte. Teil 2 – Freenet & CEWE Stiftung Bet-at-home-com: Starke Zahlen und scharfe Kugeln Den Start als Hauptsponsor ... Mehr lesen »

Bet-at-home: WM beschert Rekordjahr!

Schalke04_12600_131217_betathome_658x370

Das Fußball-WM-Jahr hat sich für Bet-at-home.com (60,50 Euro; DE000A0DNAY5) gelohnt. Der Wettanbieter aus Österreich hat mit einem EBIT von 25,8 Mio. Euro den Vorjahreswert von 14,3 Mio. Euro klar verbessert und lag damit auch über den Erwartungen des Marktes. Dabei ging man nur moderat auf die Pirsch: die Werbe- und Sponsoringausgaben lagen mit 41,1 Mio. Euro zwar über dem Vorjahr, ... Mehr lesen »

Bet-at-home.com auf Rekordkurs!

Schalke04_12600_131217_betathome_658x370

Der österreichische Wettanbieter Bet-at-home.com befindet sich auf Rekordkurs. Zum einen hat die Aktie nach Vorlage der Quartalszahlen den höchsten Stand seit neun Jahren erreicht und die 50 Euro-Marke mit Verve hinter sich gelassen. Zum anderen lag das natürlich an den präsentierten Zahlen selbst. So erhöhte sich das EBITDA in den ersten drei Quartalen auf 17,2 Mio. Euro und lag damit ... Mehr lesen »

Editorial vom 09.07.2014

480901_web_R_K_B_by_Martin Kolb_pixelio.de

Liebe Leser! Sieben zu Eins! Ein historisches Fußballspiel zwischen Brasilien und Deutschland hat auch uns mehr als beeindruckt und in seinen Bann gezogen. So ein Erfolg ist natürlich mit vielen Faktoren verbunden, hat aber auf die Kapitalmärkte, wie so mancher stets vor großen Turnieren unkt, keinen Einfluss. Mit harten Zahlen lässt sich der Triumph aber schon belegen. Denn gestern standen ... Mehr lesen »

Editorial vom 02.07.2014

480901_web_R_K_B_by_Martin Kolb_pixelio.de

Liebe Leser! Es ist Halbzeit an der Börse. Sechs Monate liegen im Jahr 2014 bereits hinter uns. Zwei Dinge lassen sich bisher festhalten: 1. die Geopolitik und die schwächelnde Weltkonjunktur drücken auf die Stimmung, einen Absturz gab es bisher aber nicht. Und 2. Die Zinsen bleiben im Euroland dauerhaft niedrig. Der DAX konnte im laufenden Jahr ein kleines Plus von ... Mehr lesen »

Adidas: Vom Winter-Loser zum Sommer-Winner?

Adidas_284570

Trotz der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft ist die Adidas-Aktie (76,76 Euro; DE000A1EWWW0) bislang der Verlierer des Jahres im DAX. Mit einem Minus von 17% steht der Sportartikelhersteller am Ende des Leitindex. Zudem: Auf 12-Monats-Basis gehört das Papier der Franken zu den fünf schlechtesten Werten. Für diese Underperformance kann man viele gute Gründe anführen. Die Schwäche der Schwellenländer-Währungen (v.a. Russland, Brasilien, Türkei, Mexiko) ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen