Montag , 15 Juli 2019

Schlagwörter Archiv: RTL

RTL Group: Enttäuschung macht sich breit!

bild_rtl_zentrale

Der RTL Gruppe geht es so gut wie nie zuvor. Trotz der Konkurrenz von allerlei Abspielkanälen im Internet konnte das Medienhaus auch 2015 zulegen. Die Einnahmen verbesserten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3,7% auf 6,03 Mrd. Euro. Der Nettogewinn konnte überproportional um knapp 17% auf 763 Mio. Euro gesteigert werden, beim Gewinn je Aktie macht das 4,97 Euro. Haupttreiber war ... Mehr lesen »

RTL: Rückzug nach Dividende

bild_rtl_zentrale

Nachdem die RTL Group (88,40 Euro; LU0061462528) am vergangenen Donnerstag die Dividende in Höhe von 3,50 Euro – inklusive Zwischendividende aus dem September 5,50 Euro – ausgezahlt hat, scheinen die Anleger die Lust an dem Medienkonzern verloren zu haben. Das Papier hat seither kräftig nachgegeben. Da es operativ bei den Luxemburgern mittelprächtig läuft, ist die Zeit für Gewinnmitnahmen gekommen. Aktuell ... Mehr lesen »

RTL Group: Dividende spannender als das Programm

bild_rtl_zentrale

Die RTL-Gruppe scheint zumindest börsentechnisch wieder in der Spur zu sein. Die Aktie (88,48 Euro; LU0061462528) konnte zuletzt kräftig zulegen und bescherte Ihnen seit Ersteinstieg Buchgewinne von bislang 26%. Operativ hat der Konzern mit Sitz in Luxemburg allerdings weiter zu kämpfen. Im vergangenen Jahr drückten vor allem das schwächelnde Frankreich-Geschäft, die Probleme in Ungarn und Ärger bei der Tochter FreemantleMedia ... Mehr lesen »

Kurz berichtet: RTL – Aktie löst sich aus Tief

bild_rtl_zentrale

Unser zweites Engagement bei der RTL-Aktie (77,60 Euro; LU0061462528) entwickelt sich immer besser. Die Aktie des Unterhaltungskonzerns konnte sich von den Tiefs unter 70 Euro lösen, so dass wir solide mit rund 10% im Plus liegen. Konträr zur Entwicklung der Aktie senkten die Analysten zuletzt weitgehend die Daumen und nahmen ihre Kursziele zurück. Matthew Walker von Nomura beispielsweise reduzierte sein ... Mehr lesen »

RTL Group: Hat die Aktie den Boden gefunden?

bild_rtl_zentrale

Ein kleiner Riss geht durch die Analystenlandschaft, wenn es um die Aktie der RTL Group (71,00 Euro; LU0061462528) geht. Während beispielsweise die französische BNP Paribas (Kursziel: 71 Euro) und die Genossen von der DZ Bank zuletzt zum Verkaufen geraten haben und ihre Kursziele drastisch reduzierten, sind andere optimistischer. So hält die Privatbank Hauck & Aufhäuser an ihrer Einschätzung fest und ... Mehr lesen »

RTL Group: Keine Begeisterung mehr

RTLGroup_technicalcentrebuilding

Begeisterung sieht definitiv anders aus. Die RTL-Aktie verlor nach Bekanntgabe der 2013er-Zahlen kräftig an Wert. Überhaupt scheint die Euphorie nach dem Börsengang im Mai letzten Jahres verflogen zu sein. Dabei fiel die entscheidende Kennzahl gut aus: so steigerte der TV-Konzern seinen Nettogewinn 2013 um satte 46% auf 870 Mio. Euro. Hierfür waren allerdings eine ganze Reihe von Sondereffekten verantwortlich. Beim ... Mehr lesen »

RTL Group verfehlt Erwartungen

RTLGroup_technicalcentrebuilding

Der Fernsehkonzern RTL Group hat in den ersten neun Monaten die Erwartungen des Marktes verfehlt. Wegen eines schwachen Geschäfts in Frankreich ging der Umsatz stärker als erwartet um 1,5% auf 4,05 Mrd. Euro zurück. Das EBITA legte um 6% auf 714 Mio. Euro zu. Unterm Strich blieben mit 535 Mio. Euro rund 41% mehr als im Vorjahr hängen. Allerdings profitierte ... Mehr lesen »

RTL bestätigt Jahresprognose

RTLGroup_technicalcentrebuilding

Die RTL Group startet 2014 zusammen mit Gruner + Jahr den Bezahlsender Geo-TV. Den Schwerpunkt sollen hochwertige Dokumentationen bilden. Außerdem will der TV-Konzern laut Chefin Anke Schäferkordt vor allem in Asien expandieren. Zusammen mit der amerikanischen CBS startet RTL neue Sender in Indien, Singapur und auf den Philippinen. Finanzchef Elmar Heggen bestätigte unterdessen in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen ... Mehr lesen »

RTL Group: Ausschüttung lockt

RTLGroup_technicalcentrebuilding

Der TV-Konzern RTL Group hat gute Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. Dank eines rigiden Sparkurses konnte das Unternehmen den Nettogewinn um 53% auf 418 Mio. Euro erhöhen. Am besten entwickelte sich das Deutschland-Geschäft. Zudem gab es einen Sondereffekt (Rückabwicklung einer Abschreibung), der sich mit rund 72 Mio. Euro bemerkbar machte. Allerdings schrumpft das Werbegeschäft: fallende Preise, ein steigender Wettbewerb ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen