Sonntag , 21 Juli 2019

Schlagwörter Archiv: WTI

Deutsche Rohstoff AG: Umsatz und Ölreserven legen deutlich zu

Deutsche-Rohstoff_drill-rig-construction13

Es ist bereits länger her, dass wir auf die Deutsche Rohstoff an dieser  Stelle eingegangen sind. Aber viel gab es auch nicht zu berichten. Die Tochtergesellschaften haben zwar fleißig neue Bohrungen angeschlossen, Öl produziert und auch neue Bohrungen niedergebracht. Der Nachrichtenfluss war aber eher dünn gesät. Vergangenen Mittwoch legten die Mannheimer ihre vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Jahr vor. Diese ... Mehr lesen »

Deutsche Rohstoff AG: Starke Zahlen, aber Aktie hängt fest!

deutsche-rohstoff-ag_lkw-tagebau

Die Deutsche Rohstoff AG hat am Montag nach Marktschluss ihre Zahlen für das Gesamtjahr 2016 und die ersten drei Monate 2017 vorgelegt. Während im vergangenen jahr der Umsatz noch bei 9,2 Mio. Euro lag, schoss der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen alleine in den Monaten Januar bis März auf 21 Mio. Euro in die Höhe. Das EBITDA lag bei stolzen 17 ... Mehr lesen »

Deutsche Rohstoff AG: Öl-Hedge sichert stabile Einkünfte

Deutsche-Rohstoff_drill-rig-construction5

Seit Anfang März ist der Ölpreis (WTI) um 6 US-Dollar auf rund 48 US-Dollar eingebrochen. Ausschlaggebend waren Aussagen Saudi-Arabiens, die Ölproduktion wieder gesteigert zu haben. Die Deutsche Rohstoff AG, die über drei Tochtergesellschaften in den USA Öl fördert, hat nun einem weiteren Preisverfall vorgebeugt und sich abgesichert. So hat man rund 75% der erwarteten Produktion 2017 gehedgt. Die Untergrenze liegt ... Mehr lesen »

Deutsche Rohstoff AG: Warum macht die Aktie keinen Sprung?

Deutsche-Rohstoff_drill-rig-construction5

Woran könnte es liegen, dass die Aktie der Deutsche Rohstoff AG nicht anspringen will? Zugegeben: der Titel legte in einem Jahr rund 77% zu, aber eigentlich ist das ein Witz. Gestern veröffentlichte das Unternehmen nach Marktschluss exzellente Produktionsergebnisse aus der laufenden Ölförderung  in den USA. Vom Markham-Bohrplatz förderten die 12 Bohrungen 4.113 Barrel Öläquivalent pro Tag. Der Anteil der Tochter ... Mehr lesen »

Marktkommenar: Ist die Ölrally schon wieder vorbei? (Brent, WTI, Crude)

oil-106913_1280_pixabay

Im Januar rief Goldman Sachs indirekt das Ende des Ölzeitalter aus. Ein Analyst der Investmentbank sah einen Preis von unter 20 US-Dollar/Barrel als realistisch an. Und das würde dauerhaft so bleiben. Doch wie schon 2008, als die Goldmänner die Notiz über der 200 US-Dollar-Marke sahen, entpuppte sich diese Prophezeiung als Luftnummer und Wendepunkt zugleich. Denn im Januar markierte Brent sein ... Mehr lesen »

Entwicklung der Rohstoffpreise in 2016 (Stand: 18.05.2016): Gold, Silber, Kupfer, Platin, Palladium, Öl …

oil-106913_1280_pixabay

Die Ölpreise sind in den letzten Tagen auf neue Höchststände geklettert. Brent kratzte an der Marke von 50 USD je Barrel und WTI notierte bei rund 48,75 USD. Als Preistreiber sieht der Markt aktuell die Waldbrände in Kanadas Ölregion rund um die Kleinstadt Fort McMurray sowie die Verknappung des Angebots in Nigeria. Analysten schätzen den Angebotsausfall auf mehr als 2 ... Mehr lesen »

Gold, Silber & Co.: „Comeback des Jahres“, „Goldaktien explodieren“, „Jetzt geht es ganz schnell nach oben“, Barrick Gold, Goldcorp

Heraeus_Gold_und_andere_Edelmetalle_-_Gold_and_other_Precious_Meta__11_

Das sind nur einige der Schlagzeilen die derzeit täglich im Minutentakt in unserem Postfach einschlagen. Es herrscht eine wahre Euphorie am Markt. Grund hierfür ist der steigende Goldpreis. Am Montag blinzelte die Notiz für das Edelmetall erstmals seit sieben Monaten wieder über die Marke von 1.200 US-Dollar, wenn auch nur marginal. Der Tageshöchstkurs am Montag lag bei 1.200,88 US-Dollar. Stand ... Mehr lesen »

Leitartikel: Aktienmärkte – Die Angst ist groß; DAX, MDAX, SDAX, TecDAX, Brent, WTI

Frankfurt_Stock_Exchange

Text: Tarik Dede Wir müssen leider mal wieder auf das große Bild blicken. Der DAX verliert im Gefolge von Wall Street und asiatischen Märkten immer mehr an Boden. Die Stimmung hat sich inzwischen merklich eingetrübt. Selbst jene Stimmen, die eine „gesunde Korrektur“ witterten (siehe Marktanalyse aus Ausgabe 152 vom 20. Januar), sind inzwischen verstummt. Seit dem Allzeithoch im April 2015 ... Mehr lesen »

Aktienmärkte: Crash oder Korrektur?

Redaktion_IMG_20150910_141111_hdr

Kaufkurse allerorten! Das jedenfalls konnte man am ersten Handelstag des Jahres in allen möglichen Aktien-Foren lesen. Die Investoren dort sahen den Absturz als erstklassige Gelegenheit, Qualitätsaktien zu günstigen Kursen zu bekommen. Dieser Tenor hielt noch einige Tage an. Inzwischen ist das neue Börsenjahr drei Wochen alt, diese optimistischen Stimmen sind weitgehend aus den Foren und auch den Medien verschwunden. Vielmehr ... Mehr lesen »

Aktienmärkte 2016: Noch mehr Volatilität? – Teil 1; DAX, Federal Reserve, Öl, Linde, EZB, …

forecast-595186_1920_pixabay-condesign

Aus Ausgabe 151 vom 23.12.2015 Für das neue Jahr gibt es eine sehr einfache Regel: die ersten fünf Tage entscheiden darüber, ob der DAX die nächsten 12 Monate steigt oder fällt. Erstaunlicherweise trifft diese Regel bisher in etwa 70% der Fälle zu. Darauf wetten sollte man allerdings nicht, die Märkte sind nun einmal nicht vorhersehbar. Diesen „Zusammenhang“ würden wir daher ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen