Montag , 1 Juni 2020

Schlagwörter Archiv: Analysten

Bilfinger: Erste Etappe des Turnarounds abgeschlossen

Bilfinger ist eine der heißesten Turnaround-Wetten 2015. Offenbar folgen immer mehr Anleger unserer Argumentation und sehen große Chancen, dass der traditionsreiche Konzern  die Wende schafft. Die Aktie jedenfalls notierte Anfang Juli noch bei 33 Euro, zwischenzeitlich spurtete sie um fast 20% nach oben. Die vergangenen …

Mehr lesen »

Commerzbank: Frisches Geld für die Staatsbank

Ganz ordentliche Zahlen und ein passendes Börsenumfeld dürfte den Commerzbank-Vorstand dazu bewogen haben, von Montag- auf Dienstagnacht eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts durchzuziehen. Der Plan glückte und der teilstaatlichen Bank flossen brutto rund 1,4 Mrd. Euro zu. Die bestehenden Aktionäre waren nicht erfreut und …

Mehr lesen »

RTL Group: Hat die Aktie den Boden gefunden?

Ein kleiner Riss geht durch die Analystenlandschaft, wenn es um die Aktie der RTL Group (71,00 Euro; LU0061462528) geht. Während beispielsweise die französische BNP Paribas (Kursziel: 71 Euro) und die Genossen von der DZ Bank zuletzt zum Verkaufen geraten haben und ihre Kursziele drastisch reduzierten, …

Mehr lesen »

PSI: Kommt nun die Wende?

Geht es den Energieriesen E.ON und RWE schlecht, dann muss auch PSI leiden. Diese Regel hat sich einmal mehr 2013 bewahrheitet. Das Berliner Unternehmen bietet Softwarelösungen für das Energie-, Produktions- und Infrastrukturmanagement an. Da die großen Konzerne in Folge der Gewinneinbrüche durch die Energiewende massiv …

Mehr lesen »

K+S: Unterstützung hält (bisher)

K+S gehörte zu den volatilsten Werten der vergangenen Tage. Das Papier (22,93 Euro; DE000KSAG888) stürzte nach der Bilanz-PK des Unternehmens regelrecht ab. Der Grund waren jedoch nicht unbedingt die Zahlen für das vergangene Jahr. Die lagen bei Umsatz (3,95 Mrd. Euro) und EBIT (656 Mio. …

Mehr lesen »

Metro: Gerät IPO in Gefahr?

Das Russland-Thema ist auch bei der Aktie von Metro angesagt. Eigentlich wollte das Handelsunternehmen seine russische Tochter im ersten Halbjahr an der Börse in Moskau notieren lassen. Analysten hatten mit Erlösen von 1,5 Mrd. Euro gerechnet. Ob die Pläne nun ins Wanken geraten, hängt wohl …

Mehr lesen »

Freenet schlägt Gewinnerwartungen

Gut läuft es derzeit für Freenet. Der norddeutsche Mobilfunkanbieter hat im dritten Quartal seinen Nettogewinn um 30% auf 63,6 Mio. Euro gesteigert. Er lag damit über den Analystenschätzungen von 58 Mio. Euro. Beim Umsatz wurden 789,6 Mio. Euro (+4%) eingefahren, zudem wurde der Free Cashflow …

Mehr lesen »