Mittwoch , 29 Mai 2024

Ranking: The largest Copper Mines in the World!

Copper is becoming increasingly important in the wake of the boom in electric cars and renewable energies. But production in the mines is lagging behind. We need 20% more copper, analysts say. We take a look at the world’s largest copper mines.

Decarbonization: the greatest challenge of the 21st century!

Decarbonization is the greatest challenge of the 21st century. At least, that’s how Goldman Sachs analysts describe what is currently happening in many societies. And politicians and futurologists are saying the same thing. In order to achieve the climate targets that have been set, renewable energies are being massively expanded worldwide. Wind and solar are intended to protect the environment and at the same time reduce dependence on other countries such as Russia. In addition, more and more countries are switching to electric cars. In Norway, where more than 80 percent of new registrations in 2022 were already electric, no internal combustion cars will be allowed from 2025. Major economic blocs such as the U.S., Japan, China and the EU have their own timetables, but the same goals.

Follow Investor Magazin on Twitter and Facebook!

Copper: Profiteer of the electric car boom!

Copper is one of the metals that is particularly needed in the course of this development. For example, three to four times as much copper is used in an electric car as in a vehicle with a combustion engine. Wind turbines and the expansion of the energy infrastructure cannot be done without the red metal either. McKinsey estimates that annual copper production will therefore have to be expanded by more than 6 million tons by 2031. This will require billions of euros in investment and, above all, new copper mines. After all, this corresponds to an increase of more than a quarter compared to today’s world copper production. What’s more, long planning cycles are necessary. It often takes ten years or more from the discovery of a deposit to the construction of the mine.

Escondida Copper Mine Chile BHP Rio Tinto
Image: The world’s largest copper mine Escondida in Chile, source: Rio Tinto

Today, more than half of the world’s mined copper comes from Chile, Peru, the Congo and the People’s Republic of China. China also accounts for about 50 percent of global demand. But this is set to change, especially in the automotive market, where western car companies like Mercedes, Volkswagen, General Motors and Ford are also electrifying their fleets.

Ranking: The largest copper mines in the world

In the future, more copper will come from countries that sound rather exotic or dangerous to our ears. These include, for example, Mongolia or the Democratic Republic of Congo. A look at the ranking of the ten largest copper mines in the world also makes this clear. Today, for example, the seven of the ten largest mines are located in Chile and Peru, with the Escondida mine being by far the largest mine with a production of 1.07 million tons (2022). The owners BHP and Rio Tinto will be able to defend this position in the coming years with the next expansion stages.

Ranking Table Largest copper mines in the world 2022
Table: The ten largest copper mines in the world (2022)

Copper: rising stars Congo and Mongolia

Among the biggest up-and-comers by 2027, however, are the Kamoa-Kakula mine in the Democratic Republic of Congo and Oyu Tolgoi in Mongolia. The latter just reached underground ramp-up, just in time for the 150th anniversary of operator Rio Tinto’s founding, and is projected to more than triple production to 416,000 tons by 2027. Rio Tinto has issued a peak annual production of 500,000 tons of copper. That’s enough material to build 1,600 wind turbines or 16,500 electric cars every day. In Congo, Ivanhoe Mines is again aiming to double output at Kamoa-Kakula within four years. The mine went into commercial operation only two years ago. Due to the extremely high grades of copper – more than 10 percent – it is expected to become one of the most profitable mines in the world. But whether the Canadian company will still be on board in a few years is anyone’s guess. There has long been speculation that co-owner Zijin Mining of China would like to take over the operation completely. What is striking is that in the case of the two up-and-comers, the state has secured a share in the deposits. Western mining companies will probably have to involve the state in their projects even more often in the future – or go away empty-handed.

Note: Investments in the capital markets are associated with a high level of risk. Investors can lose all of their capital – and more. Remember to do your own due diligence! The content of this website is intended exclusively for readers who are permanent residents of Germany. The German disclaimer applies (see below).

You might also be interested in…

 

Graphiken/Charts/Tabellen: : Das Investor Magazin, Rio Tinto

_____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure von www.investor-magazin.de  können jederzeit Aktien an allen vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für abgeleitete Finanzinstrumente.  Sollte dies der Fall sein, wird dies an dieser Stelle genannt.
Wir weisen gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
Risikohinweis: Wir weisen darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können – oder darüber hinaus. Jegliche auf dieser Webseite verbreiteten Artikel rufen explizit nicht zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren auf. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Grundsätzlich möchten wir Ihnen Ideen für unseres Erachtens aussichtsreiche Investments geben. Bitte passen Sie diese dann an Ihre individuelle Strategie und persönliche Finanzsituation an. Und bitte vergessen Sie nicht: Wir haben keine Glaskugel, wir haben aber viel Erfahrung und Wissen. Daher raten wir stets dazu, dass Sie als Leser ihre eigenen Analysen vornehmen. Do your own Due Dilligence!
Datenschutz: Wir geben Ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit per Mail an info (at) investor-magazin.de möglich.
Keine Haftung für Links: Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Webseite gilt: Der Betreiber distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.
Keine Finanzanalyse: Der Herausgeber weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlageempfehlungen. Bitte beachten Sie außerdem: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet.
Urheberrecht: Der Inhalt und die Struktur dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum des Betreibers. Sie dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder und Texte zu beachten. Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen haben, wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Check Also

Kinross Gold: Top-Performer nach gelungenem Turnaround!

Der Goldpreis haussiert und mit ihm auch die Aktie von Kinross Gold. Doch nicht nur …