Donnerstag , 22 Februar 2024
Apotheke Shop-Apotheke Aktie

Redcare Pharmacy: Das E-Rezepts sorgt nicht nur für viel Fantasie!

2023 war ein prächtiges Jahr für Redcare Pharmacy und ihre Anteilseigner. Die Aktie hat sich auf Jahresbasis mehr als verdoppelt. Seit Jahresbeginn 2024 nun sollen Patienten Medikamente per App oder über die elektronische Gesundheitskarte erwerben. Das Papier-Rezept wird verbindlich abgelöst. Kommt nun der ganz große Boom bei den Online-Apotheken?

Das E-Rezept kommt endlich: Willkommen im Neuland!

Lange haben die Online-Apotheken auf diesen Moment gewartet. In Deutschland wird seit Jahresbeginn sukzessive und verbindlich das elektronische Rezept eingeführt. Damit soll nach jahrelangen Anläufen nun endlich ein Schlussstrich unter das Papier-Rezept gezogen werden. Unleserliche Arzt-Handschriften und sinnloser Papiermüll sollen der Vergangenheit angehören. Und das dürfte gut für das unter dem hohen Kostendruck ächzendem Gesindheitssystem sein. Zwar läuft es noch nicht überall reibungslos an, was angesichts der Altersstruktur der Bevölkerung kein Wunder ist. Aber schon ab April soll es Sanktionen gegen Verweigerer unter den Praxen geben. Somit sollte es diesmal wirklich klappen.

Redcare Pharmacy: Geht der Boom weiter?

Ein Profiteur dürfte Redcare Pharmacy (130 Euro; NL0012044747), ehemals bekannt als Shop Apotheke, sein. Die Kölner hoffen auf einen Boom. Die Marke von 10 Mio. Kunden hatte das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr geknackt. Nun könnte eine Schwemme auf die Server zukommen. Wer sich ohnehin daran gewöhnt hat, sein Rezept elektronisch zu bekommen, dürfte eine niedrigere Schwelle haben, auch online Medikamente zu bestellen. Über genaue Zahlen lässt sich nur spekulieren. Das Marktvolumen wird auf 62 Mrd. Eure geschätzt.

Aktie mit Top-Performance 2023

Klar ist dagegen, was der Markt daraus macht. Die Aktie von Redcare Pharmacy hat sich bereits 2023 mehr als verdoppelt. Wir hatten Ihnen das Papier bereits Ende 2022 (siehe hier) und im Sommer (siehe hier) ans Herz gelegt. Damals waren noch Einstandskurse von 40 Euro möglich, inzwischen notiert die Aktie an der 130 Euro-Marke.Das Papier ist mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1 nicht unbedingt überbewertet, allerdings auch nichts für Anhänger der reinen Lehre, denn Nettogewinne und Free Cashflows erwarten die Analysten erst für 2025. Wer investiert ist, sollte es bleiben und seinen Stopp dem individuellen Risikobedürfnis entsprechend nachziehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Graphiken/Tabellen/Bilder: Das Investor Magazin, Pixabay

_____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure von www.investor-magazin.de können jederzeit Aktien an allen vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für abgeleitete Finanzinstrumente, Kryptowährungen oder Rohstoffe. Sollte ein Mitarbeiter, Berater oder freier Redakteur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung eines der hier genannten Wertpapiere besitzen, wird dies an dieser Stelle genannt. Der Autor besitzt keine der im Artikel genannten Aktien oder Finanzprodukte. Hinweis auf Interessenkonflikte: keine.
Zudem weisen wir gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
Risikohinweis: Wir weisen darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können – oder darüber hinaus. Jegliche auf dieser Webseite verbreiteten Artikel rufen explizit nicht zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren auf. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen oder den Markt und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Grundsätzlich möchten wir Ihnen Ideen für unseres Erachtens aussichtsreiche Investments geben. Bitte passen Sie diese dann an Ihre individuelle Strategie und persönliche Finanzsituation an. Und bitte vergessen Sie nicht: Wir haben keine Glaskugel, wir haben aber viel Erfahrung und Wissen. Daher raten wir stets dazu, dass Sie als Leser Ihren Kopf benutzen und Ihre eigenen Analysen erstellen sollten: Do your own Due Dilligence!
Datenschutz: Wir geben Ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit per Mail an info (at) investor-magazin.de möglich.
Keine Haftung für Links: Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Webseite gilt: Der Betreiber distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.
Keine Finanzanalyse: Der Herausgeber weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlageempfehlungen. Bitte beachten Sie außerdem: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben.
Urheberrecht: Der Inhalt und die Struktur dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum des Betreibers. Sie dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder und Texte zu beachten. Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen haben, wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Check Also

H2 Core: Wasserstoffintegrator vor Börsendebüt via Reverse-IPO

Auf dem Weg hin zur Klimaneutralität spielt Wasserstoff eine tragende Rolle. Experten prognostizieren weltweit einen …