Montag , 17 Juni 2024

Ranking: Die innovativsten Unternehmen der Welt!

Ohne Innovation gibt es kein Wachstum in der Wirtschaft und schon gar nicht für Unternehmen. Wir blicken auf die innovativsten Unternehmen der Welt gemessen an der Zahl der eingereichten Patente. Dabei finden sich nicht unbedingt die üblichen Verdächtigen auf den vordersten Rängen.

Patente: Gradmesser für Innovationskraft

Jedes Jahr veröffentlicht das United States Patent and Trademark Office (USPTO) die Zahl der von Unternehmen eingereichten Patente. Dieser Wert ist ein guter Gradmesser für die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens und – auch wenn es “nur” der US-Markt ist – auch ein guter Maßstab, um Unternehmen weltweit vergleichen zu können. Denn schließlich ist der US-amerikanische Markt in vielen Bereichen immer noch der mit Abstand größte der Welt. Dementsprechend melden viele internationale Unternehmen ihre Patente zuerst beim USPTO an, bevor sie ihre Ideen und Marken andernorts schützen lassen. Im vergangenen Jahr wurden bei der Behörde mehr als 350.000 Anträge auf Patentschutz gestellt. Zum Vergleich: Das Deutsche Patentamt bekommt jährlich etwa 100.000 Einreichungen.

Apple nicht ganz vorne!

An der Spitze des Rankings findet sich nicht das nach Börsenkapitalisierung größte Unternehmen der Welt. Auch wenn Apple gerade erst seine VR-Brille vorgestellt hat, landet das Unternehmen aus Cupertino in dem USPTO-Ranking auf Platz neun. Immerhin hat der Telekommunikationskonzern 2022 gleich 2.185 Patente eingereicht. Innovationskraft haben die Kalifornier also. Die Fans und viele Investoren vermissen allerdings die ganz großen Ideen wie einst das iPhone, dass bis heute die größte Cashmaschine des Unternehmens ist. Gar nicht mehr in die Top-10 schafft es 3M. Die Minnesota Mining and Manufacturing Company aus Saint Paul galt einst als der Weltmarktführer in Sachen Innovationen und fand sich stets auf den vordersten Plätzen. Die 3M-Aktie ist zwar bei vielen Dividenden-Jägern beliebt, mehr Patente reichen heute aber andere Firmen ein.

Innovation Top10 Ranking Patente Apple Samsung IBM TMSC Huawei
Graphik: Das Ranking der innovativsten Unternehmen der Welt gemessen an der Zahl der Patenteinreichungen in de USA.

Samsung Electronics: Der Patent-Weltmeister

An der Spitze des Innovationsranking steht Samsung Electronics. Die Südkoreaner sind mit mehr als 260.000 Mitarbeitern und über 200 Mrd. US-Dollar an Umsatz einer der größten Elektronik-Konzerne der Welt. Verbraucher kennen vor allem die Smartphones, Tablets oder TV-Geräte des 1969 in Suwon gegründeten Unternehmens. Daneben stellt Samsung Electronics aber beispielsweise auch Ultraschall- oder Röntgengeräte her. 2022 reichte das Unternehmen 6.248 Patente beim USPTO ein und damit fast so viele wie im Vorjahr. Hinter den Asiaten schafft es International Business Machines, besser bekannt als IBM, mit knapp 4.400 eingereichtenn Patenten. Auffällig ist: “Big Blue” scheint an Innovationskraft eingebüßt zu haben, denn das mehr als 45 Prozent weniger als im Vorjahr. Allerdings kommt es bei dieser Kennzahl nicht nur auf die Masse an, sondern auch auf die Klasse. Auf Platz drei folgt mit Taiwan Semiconductors (TSMC) der größte Chipkonzern der Welt. Das Unternehmen von Formosa baut derzeit überall auf der Welt neue Fabriken, um die Abhängigkeit vom Heimatmarkt zu reduzieren. Schließlich droht Taiwan die Annektion durch die Volksrepublik China, dass die Insel als abtrünnige Provinz ansieht. Historisch gesehen liegen die Chinesen damit auch richtig, politisch ist das natürlich ein Pulverfaß. In die Top-10 schaffen es neben diesen Schwergewichten auch der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei Technologies, der japanische Kamerahersteller Canon, LG Electronics aus Südkorea sowie die US-Konzerne Qualcomm, Intel und Apple und nicht zuletzt Toyota Motors als einziger Autokonzern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Graphiken/Tabellen/Bilder: Das Investor Magazin, Pixabay

_____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure von www.investor-magazin.de  können jederzeit Aktien an allen vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für abgeleitete Finanzinstrumente.  Sollte ein Mitarbeiter, Berater oder freier Redakteur die hier vorgestellte Aktie halten, wird dies an dieser Stelle genannt. Hinweis auf Interessenkonflikte:
Zudem weisen wir gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
Risikohinweis: Wir weisen darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können – oder darüber hinaus. Jegliche auf dieser Webseite verbreiteten Artikel rufen explizit nicht zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren auf. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Grundsätzlich möchten wir Ihnen Ideen für unseres Erachtens aussichtsreiche Investments geben. Bitte passen Sie diese dann an Ihre individuelle Strategie und persönliche Finanzsituation an. Und bitte vergessen Sie nicht: Wir haben keine Glaskugel, wir haben aber viel Erfahrung und Wissen. Daher raten wir stets dazu, dass Sie als Leser ihre eigenen Analysen vornehmen. Do your own Due Dilligence!
Datenschutz: Wir geben Ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit per Mail an info (at) investor-magazin.de möglich.
Keine Haftung für Links: Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Webseite gilt: Der Betreiber distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.
Keine Finanzanalyse: Der Herausgeber weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlageempfehlungen. Bitte beachten Sie außerdem: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet.
Urheberrecht: Der Inhalt und die Struktur dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum des Betreibers. Sie dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder und Texte zu beachten. Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen haben, wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Check Also

Condor Energies: Energie-Aktie mit viel profitablem Wachstum!

Condor Energies Inc. (1,26 Euro | A3DPZ1) ist eine der wenigen westlichen Firmen, die sich …