Donnerstag , 18 April 2024

Beaconsmind AG: Smarte Lösungen für den stationären Handel

Die Aktie der Beaconsmind AG fliegt noch unter dem Radar vieler Anleger, obwohl dieverse Analysten ihr Großes zutrauen. Der Schweizer SaaS-Anbieters im Bereich Location-Based Marketing & Analytics hat nun durch Übernahmen sein Portfolio gestärkt und treibt die internationale Expansion voran. Dabei stößt Beaconsmind auch in neue Geschäftsfelder vor.

Beaconsmind schließt Lücke zwischen Online- und stationärem Handel

Kaufen Verbraucher online Schuhe, Kleidung oder bestellen Pizza, wissen Unternehmen, wer in ihrem Online-Shop welches Produkt bestellt hat und was sie sich sonst noch angeschaut haben. In den allermeisten stationären Läden aber sind die Kunden „Fremde“, über deren Einkaufsverhalten, die Verweildauer vor Regalen und Kaufmotive Unternehmen nur wenig wissen. Diese Lücke schließt Beaconsmind (9,05 Euro | CH0451123589) mit seinen Lösungen. Die Gesellschaft unterstützt Unternehmen  bei der Verknüpfung ihrer stationären Angebote mit der digitalen Welt. Beispiel Handel: Ladengeschäfte werden dort mit Bluetooth-Sendern ausgestattet und die sogenannten Beacons lokalisieren und identifizieren die Kunden während ihres Einkaufs. Die aus den Beacons sowie aus der dazugehörigen Software generierten Daten werden dann mit Informationen aus dem Userverhalten beispielsweise aus Apps oder der Website des Unternehmens verknüpft. Für Unternehmen entstehen so neue Kommunikations- und Marketingkanäle, über die sie Kunden maßgeschneiderte Angebote machen können. Vor allem lernen sie daraus, wie genau sich Kunden im Ladengeschäft verhalten. Auf diese Weise soll die Loyalität der Kunden erhöht und der Umsatz über alle Einkaufskanäle hinweg gesteigert werden können. Zu den Kundenbasis von Beaconsmind gehören u.a. Adidas, Unilever, Depot und Lidl, aber auch große Pizzaketten und Sportveranstalter.

Portfolio durch Übernahmen ausgebaut

Lust aufs Einkaufen hatte scheinbar auch beaconsmind-CEO Max Weiland. Mit mehreren Übernahmen hat Beaconsmind in den vergangenen Monaten sein Geschäftsmodell als B2B-Point-of-Sales-Lösungsanbieter deutlich erweitert. So wurden zuletzt der Wi-Fi-Hotspot-Service-Provider Socialwave und der DSL-Lösungsanbieter Netopsie übernommen. Socialwave bietet standortbasierte automatisierte Marketingdienstleistungen für stationäre Unternehmen an, mit denen unter anderem vollautomatisierte Marketingkampagnen und Kundendatenanalysen ermöglicht werden. Die Produkte von Netopsie unterstützen u.a. bei der Vernetzung, Digitalisierung und dem Aufbau von leistungsstarker Infrastruktur. Finanziert wurden die Akquisitionen zum Teil durch zwei Kapitalerhöhungen im März und April 2023, bei denen Beaconsmind insgesamt rund 3,4 Mio. CHF zugeflossen sind. Bereits Ende vergangenen Jahres verstärkte sich Beaconsmind mit Frederix, einem Anbieter von Wifi-Lösungen für Unternehmen und Entwickler von intelligenten, Cloud-basierten WLAN-Hotspot-Technologien. Die Lösungen von Beaconsmind, inklusive derer der Tochtergesellschaften, kommen heute weltweit an rund 24.000 Point of Sales in ca. 50 Ländern zum Einsatz. Auf Pro-forma-Basis soll der Umsatz von Beaconsmind 2023 auf rund 10,9 Mio. Euro steigen, von zuvor 6,4 Mio. Euro. Das EBITDA wird bei 2,7 bis 2,9 Mio. Euro erwartet, nach aktuell rund 1 Mio. Euro. Dieses Jahr will Beaconsmind den Break-Even erreichen.

Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook!

Beaconsmind: International auf Expansionskurs

Der internationale Expansionskurs von Beaconsmind verläuft sehr erfolgreich, wie CEO Weiland auf der Frühjahrskonferenz in Frankfurt diese Woche verriet. Unter anderem habe man in der Wachstumsregion Indien eine schnell wachsende Kaffeehauskette als Kunden gewinnen können. Zudem verkündete Beaconsmind nun, dass auch der internationale Gastgewerbe-Betreiber Campbell Gray Hospitality auf die Lösungen der Schweizer setzen werde. Auf der Agenda steht weiterhin der Ausbau der internationalen Aktivitäten, unter anderem in China, wo der Handel nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen wieder an Fahrt gewinnt. Ferner plant Beaconsmind zukünftig den Bereich Smart City stärker zu erschließen. Hierbei ist auch der Start eines „Smart Urban Lightning Eco Systems“ vorgesehen, bei dem u.a. Straßenbeleuchtung, Geschäfte und Hotels mit Wifi und Bluetooth ausgestattet werden sollen, um so ein ganzheitliches Erlebnis anbieten zu können. Erste Schritte im Bereich Smart City geht Beaconsmind bereits in Saudi-Arabien. Dort wurde eine umfangreiche Zusammenarbeit mit dem Staatsfonds PIF geschlossen. Im Rahmen Saudi-Arabiens „Vision 2030“ wird Beaconsmind seine LBM-Lösungen in staatlichen Einrichtungen sowie im stationären Handel in Riad implementieren. Dazu zählen beispielsweise Museen, Parks, Einkaufszentren, Einzelhandelsgeschäfte, Sehenswürdigkeiten und Hotels.

Analysten geben hohe Kursziele

Analysten trauen der Beaconsmind-Aktie jedenfalls noch eine Menge zu. Aktuell wird das Papier von den Research-Häusern Hauck & Aufhäuser Lampe Privatbank, Baader Bank, Quirin Privatbank und First Berlin gecovert. Die Kursziele liegen bei 20 bis 30 Euro, und damit mindestens doppelt so hoch wie der aktuelle Kurs von 9,05 Euro. Da die Umsätze an den Börsen noch recht mau sind, sollten interessierte Anleger enge Kaufllimits setzen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Graphiken/Tabellen/Bilder: Das Investor Magazin, Beaconsmind

_____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure von www.investor-magazin.de  können jederzeit Aktien an allen vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für abgeleitete Finanzinstrumente.  Sollte ein Mitarbeiter, Berater oder freier Redakteur eine der genannten Aktien halten, wird dies an dieser Stelle genannt. Hinweis auf Interessenkonflikte: keine.
Zudem weisen wir gerne auf die Broschüren der BaFin zum Schutz vor unseriösen Angeboten hin:
Geldanlage – Wie Sie unseriöse Anbieter erkennen (pdf/113 KB)
Wertpapiergeschäfte – Was Sie als Anleger beachten sollten (pdf/326 KB)
Risikohinweis: Wir weisen darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können – oder darüber hinaus. Jegliche auf dieser Webseite verbreiteten Artikel rufen explizit nicht zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren auf. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Grundsätzlich möchten wir Ihnen Ideen für unseres Erachtens aussichtsreiche Investments geben. Bitte passen Sie diese dann an Ihre individuelle Strategie und persönliche Finanzsituation an. Und bitte vergessen Sie nicht: Wir haben keine Glaskugel, wir haben aber viel Erfahrung und Wissen. Daher raten wir stets dazu, dass Sie als Leser ihre eigenen Analysen vornehmen. Do your own Due Dilligence!
Datenschutz: Wir geben Ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit per Mail an info (at) investor-magazin.de möglich.
Keine Haftung für Links: Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesem Inhalt distanziert. Für alle Links auf dieser Webseite gilt: Der Betreiber distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.
Keine Finanzanalyse: Der Herausgeber weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlageempfehlungen. Bitte beachten Sie außerdem: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet.
Urheberrecht: Der Inhalt und die Struktur dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum des Betreibers. Sie dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Bilder und Texte zu beachten. Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen haben, wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Check Also

Kupfer Ero Copper Brasilien

Ero Copper: Auf den Kupferpreis-Anstieg setzen!

“Außer Spesen, nichts gewesen”, könnten wir zu unserer Analyse von Ero Copper im März 2023 …